Die Berufs- und Studienorientierung (Konzept BuStO) wird in der Europaschule Storkow auf vielfältige Weise durchgeführt. Wir haben Praxisklassen mit einem festen Praxistag pro Woche, Betriebspraktika in Klasse 9 und 10, verschiedene Praxisprojekte, wie das Schulhofprojekt am Ende der 7. Klasse, regelmäßige Sprechtage mit der Agentur für Arbeit, Bewerbungstraining und Praxistage in den Ausbildungseinrichtungen in Frankfurt/Oder. Seit diesem Schuljahr haben wir auch eine Schülergenossenschaft, die Ladestationen für E-Bikes herstellt und sich um die Versorgung von Veranstaltungen, Blutspendetermine und Pausenangebote mit selbstgemachten Essen und Getränken kümmert.

 

Durch das Lernen mit Praxisbezug sollen die Schülerinnen und Schüler befähigt werden, folgende Ziele zu erreichen:
Die Schüler erwerben anwendungsbereite Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und entwickeln sie weiter. Die Lernmotivation erfolgt durch praktische realitätsnahe Tätigkeiten. Schüler stärken ihr Selbstbewusstsein, das Gefühl, ernst genommen zu werden und sie entwickeln daraus persönliches Engagement durch das Erkennen ihrer Entwicklungsmöglichkeiten. Sie lernen aus möglichst authentischen Erfahrungen in der Lebens- und Arbeitswelt. Die Schüler verbinden praktische Tätigkeiten in realen Lebens- und Arbeitssituationen mit dem schulischen Lernen.
Die Schüler werden befähigt, langfristige problemorientierte Aufgabenstellungen zu bewältigen, sich diesbezüglich selbst einzuschätzen und zu bewerten. Schüler entwickeln Selbständigkeit und übernehmen schrittweise Verantwortung für den eigenen Bildungsprozess. Sie erkennen eigene Stärken, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen und entwickeln ihr berufliches Selbstkonzept. Das Lernen mit Praxisbezug ist grundsätzlich Bestandteil aller Unterrichtsfächer, d.h. alle Fachlehrer gestalten ihren Unterricht bewusst praxisbezogen. Die Schwerpunktsetzung liegt in den naturwissenschaftlichen Fächern und im Fach WAT beginnend mit der Jahrgangsstufe 5.

 

Internetseiten zur Berufs- und Studienorientierung unter Weblinks

 

Praxisklassen

die Klassen 7b, 8b und 9b sind unsere Praxisklassen mit einem festen Praxistag in der Woche. In der 7. Klasse besuchen die Schüler an ihren Praxistag Betriebe und Einrichtungen in der Umgebung und beschäftigen sich mit Berufen aus den Exkursionen. Dabei müssen auch Fragen zu den Firmen beantwortet werden. Wenn keine Exkursionen anstehen, wird im Holzraum gebaut und Grundlagen in der Informatik und des wirtschaftlichen Lebens gelegt. Die Schüler sollen persönliche Interessen finden und bestimmen.

In Klasse 8 wird mit einem dreimaligen Wechsel im Schuljahr ein Praxisbetrieb besucht. Zu den Praxistagen sind Praxisaufgaben über den Praxisbetrieb zu erarbeiten. Eine Auswertung findet in regelmäßigen Abständen in der Schule statt. Die Schüler sollen möglichst aus verschiedenen Bereichen Einrichtungen und Betriebe wählen. Dabei sollen sie die Berufs- und Arbeitswelt kennenlernen. Der Praxistag ist am Freitag.

In Klasse 9 sollen dann erste genauere berufliche Vorstellungen entwickelt werden. Es werden maximal zwei verschiedene Praxiseinrichtungen besucht. Auch hier sind Praxisaufgaben zu erfüllen. Der Praxistag ist am Montag.


Das Schülerbetriebspraktikum - erste Einblicke in die Arbeitswelt

Ein Schülerbetriebspraktikum kann Jugendlichen interessante Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt sowie deren soziale Strukturen geben.
Kenntnisse und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler - erworben im Alltag und Unterricht - werden durch die Erfahrungen und Erlebnisse in einem Betrieb vertieft oder auch in ganz neuem Licht gesehen.
Gelungen ist dieses Schülerbetriebspraktikum, wenn junge Leute beobachten oder mehr noch durch eigenes Handeln erfahren, welche Anforderungen aus ständig wechselnden Situationen erwachsen und in welcher Weise auf diese bewusst reagiert werden kann.

Betriebspraktika finden in Klasse 9 und 10 für beide Parallelklassen statt.

Termine für das Schuljahr 2017/2018:

07.12. - 20.12.2017 Betriebspraktikum Klasse 9a und 9b
18.06. - 29.06.2018 Praktikum 10. Klasse und 10a  im Oktober/November 2017 (Schüler, die nicht in FFO beim Inventorprojekt sind)

 

Schulhofprojekt

 Am Ende jeden Schuljahres führen die siebten Klassen das Schulhofprojekt durch. Dabei werden auf dem Gelände der Europaschule verschiedene Projekte zur Verschönerung in Angriff genommen. In den letzten Jahren sind Fußballplätze, Torwände, Badmintonplätze, der Lesegarten gebaut, sowie Wände kunstvoll bemalt, der Schulteich gestaltet oder Schautafeln entwickelt worden. Auch Bänke für den Schulhof und die Stadt sind entstanden. Große Hilfe dabei war immer die Tischlerei Grund, die uns mit Technik und Wissen unterstützte.

 

 

Praxistage in Ausbildungseinrichtungen des Trägerverbundes Frankfurt/Oder für Realschul- und Praxisklasse

  • HWK FFO
  • ÜAZ Bauwirtschaft, Am Erlengrund 20, 15234 Frankfurt(Oder)
  • DAA Frankfurt (Oder), Berliner Straße 14, 15230 Frankfurt (Oder) 

 

Klasse 8

5 Tage in einem frei gewählten Gewerk

- Klasse 8a -> _
- Klasse 8b -> _

 

 

Weitere Projekte

- Klasse 9 - Berufsrally im November 2017 durch Sozialraumteam

- Klasse 10 - Inventor 2015 vom 16.10. bis 20.10.2017 für Schüler der 10a in FFO

- Bewerbungstraining Klasse 10 am 06.10.2017 in der Schule mit verschiedenen Betrieben, HWK und Arbeitsagentur